Physiotherapie

________________________________________

Die Physiotherapie ist mittlerweile seit Jahren ein fester Bestandteil in der Pferdetherapie. Sie richtet ihr Augenmerk auf einen physiologisch korrekten Bewegungsablauf des Pferdes, vor allem unter Berücksichtigung der  Muskulatur, Sehnen und Bänder. Denn nur wenn diese Strukturen reibungslos ineinander übergreifen, kann das Pferd harmonisch und schmerzfrei laufen und unter dem Reiter arbeiten. Muskuläre Veränderungen, Verspannungen, Verhärtungen, verklebte Faszien, Störungen im Lymphfluss uvm. können den korrekten Bewegungsablauf in seiner Harmonie stören und so zu Bewegungseinschränkungen und Schmerz führen.

Die Aufgabe der Physiotherapie ist es, die Probleme zu diagnostizieren und mit bestimmten Behandlungs-techniken zu beheben.

 

Anwendungsgebiete:

Mobilität und Bewegungsradius verbessern
Funktionen erhalten oder wieder herstellen
Gelenke durch physiologisch arbeitende Muskeln und Sehnen schützen
Schmerz verringern und bestenfalls auflösen
Folgen von Fehlstellungen und Überbelastungen positiv beeinflussen
Mobilität im Alter unterstützen
Rehabilitation nach Verletzung
Schulmedizinische Behandlungen begleitend und nachsorgend therapieren
Auslösende Faktoren erkennen und beseitigen
Im besten Fall präventiv handeln, um große Probleme gänzlich zu vermeiden

 

Ich arbeite in der Physiotherapie hauptsächlich mit meinen Händen und wende spezielle Techniken an:

Dehnung & Mobilisation
Klassische Massage
Manuelle Lymphdrainage
Stresspunktmassage

 

Nach Bedarf unterstütze ich meine Behandlung mit folgenden Therapiemöglichkeiten:

Wärmebehandlungen
Kinesio-Taping
Dry Needling
Akupunktur
Balance-Pads
Neurostim
Novafon